RSS Feed

Malina Heinemann

015_12A

Hallo ihr Lieben,

ich bin Malina aus dem beschaulichen Oldenburg und möchte hinaus in die wilde Welt Indiens!

Seitdem ich vor ein Paar Jahren einen Freund dort besuchte, zog emich zurück und nun, da ich die Schule abgeschlossen habe, bin ich bereit meinem Wunsch zu folgen.. 

Ich bin aufgeschlossen, reflektiert, mal nachdenklich-zögerlich und mal spontan. Ein Jahr in Auroville leben zu wollen ist ein bewusster Entschluss für mich. Für diesen Schritt spricht in meinen Augen nicht nur das soziale Engagement, sondern auch die philosophischen Ideale, die Sri Aurobindo und Mira Alfassa, die Auroville gründete und seine Charta verfasste, bewegten. Den Gedanken, einen von der Nation unabhängigen Ort zu erschaffen, halte ich für richtig. An einem solchen weltlichen Ort wachsen Empathie und Toleranz, die Gleichberechtigung und Chancengleichheit fördern. Würde es Menschen leichter fallen, über nationale Grenzen hinaus zu denken, so würden sie sich verbundener fühlen mit zuvor als “fremd” bezeichneten Völkern und Kulturen. Sich abwenden von „Unterschieden“ mit dem Ziel einer friedlichen Gemeinschaft, für dieses Ideal, für diese Art von entwicklungspolitischem Engagement möchte ich mich zunächst in Auroville und darüber hinaus weiter einsetzten

Ich werde in dem Projekt DEEPAM, das körperlich und geistig behinderte Dorfkinder und ihre Familien unterstützt, arbeiten. Auf die Arbeit mit den Kindern freue ich mich sehr! Bis jetzt habe keine Erfahrung in der Arbeit mit gehandikapten Menschen, aber ich denke, dass ich zu den Kindern schnell einen Draht finde und wir dann voneinander lernen..

Bis zum Aufbruch der Reise sind es heute genau drei Wochen – sobald es dann wirklich losgeht, werde ich regelmäßig Einträge schreiben! Zumindest habe ich mir das vorgenommen..

Eure Malina

002_1A015_12AIMG_4030

Keine Kommentare »

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.