RSS Feed

Milena

 

Hallo meine lieben Leser, mein Name ist Milena und ich komme aus Berlin. Ich habe gerade mein Abitur hinter mich gebracht und will nun die Welt erkunden,erleben,aufmischen und vielleicht auch ein bisschen bereichern!

Ich wollte immer gerne ein Freiwilligen-Jahr nach der Schule machen. Durch eine wunderbare Bekanntschaft, hörte ich von Auroville in Südindien, seiner Lebensidee und der damit verbundenen Vielfalt der Bewohner,und wusste dies ist der Ort, an dem ich ein Jahr leben und arbeiten möchte. Jetzt bin ich da!!!…und dieses Jahr hat genau vor einer Woche begonnen. Ich bin wirklich gespannt, was ich erleben werden und vor allem wie meine Arbeit im Projekt sein wird.

Ich werde dieses Jahr in einem Projekt mitarbeiten, welches Auroville Village Action Group (AVAG) heißt. Das Projekt versucht vor allem die Dörfer in der Umgebung zu mobilisieren. Außerdem wird sich sehr intensiv um Frauen gekümmert,die gegen ihre ständige Unterdrückung ankämpfen müssen! Was ich so wichtig und spannend daran finde ist, dass man im direkten Kontakt mit der tamilischen Bevölkerung steht und so am besten diese neue und interessante Kultur kennenlernen kann.

Alles weitere werde ich in den folgenden Wochen berichten, wenn ich mich dort schon ein bisschen eingearbeitet und vielleicht einen kleinen Überblick gewonnen habe.

Außerdem werde ich voraussichtlich über Weihnachten und Silvester an die Westküste reisen, worauf ich mich jetzt schon sehr freue.

Aber erstmal bin ich wahnsinnig gespannd auf mein Projekt

 

3 Comments »

  1. Gabriele sagt:

    Meine Süße,
    wunderbare Seite, nun bin ich aber auch gespannt, was da und Dir so alles in den nächsten Wochen und Monaten passiert.
    Ihr geht in die Regenzeit und hier wirds aber mit großen Schritten Herbst. Noch halbwegs sonnig, aber nur noch 11 Grad. Haben heute das erste Mal den Kaminofen angemacht.
    10000 Küsse

  2. Sanni sagt:

    Meine Milli,
    ich wünsche Dir wunderbare Erfahrungen , Begegnungen, Erlebnisse, Erfolge und und und . . .
    Bis ganz bald Deine Sanni

  3. matthias sagt:

    Mein Bär, wer kann denn das alles lesen, was wir hier so schreiben? – Gute Wünsche hast Du ja schon in Menge bekommen, das kann ich nicht toppen. Ich kann nur sagen: ich denke an Dich! Kannst Du Dir ja vorstellen… Viele fragen nach Dir: ob es schon Nachrichten gibt, wie es Dir geht; Du bist hier also in vieler Munde. Sei umarmt, mein großer Bär. Gerade denke ich mal wieder an unsere Zeit in Amsterdam – wie schön war das! Liebe P

    PS: Lass uns morgen telefonieren oder skypen, wenn Du in der Krankenstation warst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.