RSS Feed

Peravurani

11. Oktober 2013 von Jan

Diese Geschichte handelt von einer Freundschaft; der Freundschaft zweier ungleicher Freunde, die sich gemeinsam auf die Reise in unbekannte, ferne Landschaften machten und die trotz ihrer Unterschiede für immer an diese eine, besondere Reise denken werden. Die beiden kannten sich schon flüchtig, lernten sich aber erst richtig auf der Ladefläche eines kleines Trucks kennen, den sie für eine Nacht ihr gemeinsames Bett nannten. Während der 7 Stunden Fahrt durch die sternenklare Nacht, immer Richtung Süden, nach Peravurani, sprachen sie zwar kein einziges Wort miteinander, doch es war bedeutsam für beide, dass sie wussten, dass sie nicht alleine waren. Nach Sonnenaufgang trennten sich ihre Wege wieder, denn einer der beiden Fand seine Bestimmung und blieb in Peravurani, während der andere wieder auf die Ladefläche des Trucks stieg und nach Auroville zurück fuhr. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann versorgt einer der beiden eine Kokusnussplantage mit Wasser, während der andere noch regelmäßig Reiseberichte verfasst. Das war die Geschichte von Jan und Pumpi. Und nun das ganze nochmal in Bildern:

 

IMAG1395 IMAG1396 IMAG1432 IMAG1440 IMAG1444


1 Kommentar »

  1. Martin Schoe sagt:

    Bochum liest mit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.